China hält den Wolkenkratzer-Rekord

von Jana Kötter, 19. Januar 2015

 

97 Gebäude mit einer Höhe von 200 Metern oder mehr wurden 2014 gebaut – ein absolutes Rekordjahr. Vor allem China zeigt, dass es hoch hinaus will.

 

Es ist ein Trend, der seit Jahren anhält: Gebäude müssen nicht mehr nur praktisch, schick oder wirtschaftlich sein. Sie müssen vor allem eines sein: hoch. Seit Jahren entstehen so immer höhere Bauwerke – ganz gleich, ob in Dubai, New York oder Schanghai.

 

Das beobachtet auch die US-Organisation CTBUH ("The Council on Tall Buildings an Urban Habitat"), die sich auf Themen rund um besonders hohe Immobilien spezialisiert hat. Einer jüngsten Studie zufolge wurden im vergangenen Jahr weltweit so viele Wolkenkratzer gebaut wie in keinem Jahr zuvor. Insgesamt 97 Gebäude mit einer Höhe von 200 Metern oder mehr wurden fertiggestellt, zitiert das Manager Magazin aus der Studie. Der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 2011 und betrug 81.

 

76 Prozent aller 2014 fertiggestellten Gebäude entstanden in Asien. Und wo waren es die meisten? Genau, in China: Zum siebten Mal in Folge hat die Volksrepublik in einem Jahr die meisten Wolkenkratzer gebaut, nämlich 58. Damit hat China einen Marktanteil von 60 Prozent und den eigenen "Output" gegenüber dem Vorjahr um 61 Prozent gesteigert.

 

Die Stadt mit den meisten neuen Wolkenkratzern im vergangenen Jahr war das ostchinesische Tianjin mit insgesamt sechs neuen Gebäuden mit einer Höhe von 200 Metern oder mehr – diesen Bauboom konnte ich in der Stadt bereits vor fünf Jahren beobachten: An allen Ecken wurde dort gebaut, und nicht selten in die Höhe.

 

Auf Platz 2 folgen auf China die Philippinen mit fünf Wolkenkratzern, Platz 3 teilen sich die Vereinigten Arabischen Emirate sowie Katar mit je vier Fertigstellungen. Laut der Studie gibt es jetzt weltweit insgesamt 935 Gebäude, die 200 Meter oder höher sind – das sind 352 Prozent mehr als im Jahr 2000.

 

 

Zurück zum China-Blog

 

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014