Guangzhou: 3. Bahnhofs-Anschlag seit März

von Jana Kötter, 6. Mai 2014

Bei einer Messer-Attacke am Bahnhof der südchinesischen Stadt Guangzhou sind heute sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ersten Medienberichten zufolge haben vier Unbekannte den Anschlag verübt, laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua wurde ein Täter von der chinesischen Polizei erschossen, ein anderer wurde verletzt. Zwei Täter konnten flüchten.

 

Weitere Details zu den Hintergründen oder den Tätern sind bisher unklar. Das Attentat reiht sich in eine Serie von Anschlägen an chinesischen Bahnhöfen: Am Mittwoch wurden bei einem Anschlag in Urumqi mehr als 70 Menschen verletzt und drei weitere getötet, im März starben mehr als 30 Menschen bei der Messer-Attacke von Kunming. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist noch unklar.

 


Zurück zum China-Blog

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014