Nach Tragödie: Schanghai sagt Laternenfest ab

von Jana Kötter, 12. Januar 2015

 

12 Tage sind seit dem Ausbruch der Massenpanik auf einer Silvesterfeier in Schanghai vergangen, und die Stadt steht noch immer völlig unter Schock. Aus Angst vor Sicherheitslücken, die ein solches Massengedränge erneut erlauben würden, hat die Wirtschaftmetropole in Chinas Süden nun ihr traditionelles Laternenfest abgesagt.

 

Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird es gefeiert, im Kalenderjahr der Festlichkeiten ist es eine feste Institution: Das Laternenfest im Yu Garten. 600.000 Menschen kommen dafür Jahr für Jahr in die Stadt. Doch in diesem Jahr wird das Traditionsfest im Februar abgesagt. Zu große Angst haben die Sicherheitsbehörden Schanghais Angst, dass sich die Tragödie der Massenpanik, bei der in der Silvesternacht 36 Menschen starben, wiederholen könnte.

 

Der Yu Garten, ein Komplex von historischen Wegen, Gärten und Wasserskulpturen, liegt nur wenige hundert Meter vom Unglücksort entfernt. Kurz vor Mitternacht war an Schanghais beeindruckender Uferpromenade, dem Bund, das Massengedränge ausgelöst worden, das Dutzende Menschen das Leben gekostet hat.

 

„Sicherheits- und Managementaspekte sowie weitere Faktoren beachtend, hat sich Yuyuan Tourist Mart dazu entschlossen, das Yu Garten Laternenfest 2015 abzusagen“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters die Veranstalter.

Ein Grund dafür soll auch sein, dass das Unglück – das größte seit 2010 – international für negative Schlagzeilen gesorgt hat und man nun Angst habe, Schanghais Ruf zu zerstören. Auf dem Weg zum globalen Finanzzentrum, das die Stadt 2020 sein will, wäre das eine Katastrophe.

 

Vor allem, weil im Zusammenhang mit der Massenpanik der Silvesternacht auch Vorwürfe an die Behörden gemacht wurden. So haben unter anderem Angehörige gesagt, die Polizei hätte sie bedrängt, nicht öffentlich zu trauern und nicht mit der Presse zu sprechen. Die Polizei ermittelt währenddessen noch immer nach den Ursachen für die Massenpanik.

 

Der Guyi Garten, ein anderer beliebter Touristenmagnet in der Stadt, hatte sein Laternenfest bereits vor Kurzem aus Sicherheitsbedenken abgesagt.

 

 

Zurück zum China-Blog

 

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014