Drohnen im Kampf gegen die Drogen

von Jana Kötter, 5. September 2014

 

Vor allem, wenn es um den Versand von Paketen geht, sind sie auch hierzulande schon lange ein großes Thema: Drohnen. Die unbemannten Flugobjekte liefern nicht nur immer öfter tolle Aufnahmen aus der Vogelperspektive, sondern ersetzen in Zukunft womöglich bald schon menschliche Angestellte.

So soll sich Amazon jüngst die Rechte an der neuen Versandoption aus der Luft gesichert haben. Doch wann es tatsächlich so weit sein könnte, dass unsere Bestellungen von kleinen Helikoptern automatisch vor unsere Haustür geliefert werden, steht noch in den Sternen.

 

In China hingegen spielen Drohnen zunehmend eine große Rolle im Alltag. So hat die Pekinger Polizei nun bekanntgegeben, dass unbemannte Drohnen eingesetzt werden sollen, um den Drogenhandel in China zu bekämpfen. Laut China News sollen die Flugobjekte neben den bisher genutzten Helikoptern und Satellitenbildern eingesetzt werden, um die Wege der illegalen Drogen im Reich der Mitte zu protokollieren und zu verfolgen.

 

Die eingesetzten Drohnen sind zwei Meter lang und können bis zu 3000 Meter hoch fliegen. Sie können maximal sechs Stunden am Stück in der Luft sein und von dort aus mit den eingebauten Kameras Bilder aufnehmen.

Und die können sich durchaus sehen lassen: Sogar aus einer Höhe von einem Kilometer liefern sie scharfe Bilder, auf denen sogar die Gesichter von Personen oder Nummernschilder von Autos zu sehen sind.

 

Eingesetzt werden sollen sie zunächst vor allem in der Provinz Yanqing oder anderen angrenzenden hügeligen Gebieten, wo der Drogenhandel aufgrund der Weite des Landes ein besonderes Problem und nur schwer zu verfolgen ist.

 

Laut China News wurden Drohnen in diesem Jahr bereits 38 mal eingesetzt. Acht Fälle von illegalem Drogenhandel seien so bereits aufgespürt worden, fünf davon in der Provinz Hebei.  

 

 

Zurück zum China-Blog

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014