Polizei nimmt 80 Demonstranten in HK fest

von Jana Kötter, 25. November 2014

 

Seit Wochen hält der Protest in Hongkong nun bereits an – mal lauter, mal weniger laut. Nun ist ein Moment gekommen, in dem es mal wieder lauter geworden ist: Bei der Räumung einer Straßenblockade hat die Polizei der chinesischen Sonderverwaltungszone 80 Menschen festgenommen.

 

Die Barrikaden sind in Hongkongs Straßen noch immer präsent. Das Leben in der asiatischen Wirtschaftsmetropole beeinträchtigen sie zwar nicht – oder nur manchmal -, und doch sind sie immer dort. Mal an dieser Ecke, mal an jener. Und meistens an den Hauptverkehrsstraßen der Stadt.

 

Nun hat die Polizei in Hongkong eine Straßenblockade im Geschäftsviertel Mong Kok räumen lassen – und dabei 80 Menschen festgenommen. Die Festnahmen seien wegen der Weigerung erfolgt, einem Gerichtsbeschluss zur Räumung der Barrikade Folge zu leisten, sagte eine Polizeisprecherin. Zudem habe es Angriffe auf die Beamten gegeben. Das berichtet Zeit Online.

 

Viele Demonstranten weigerten sich, den Anweisungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten und den Ort zu verlassen. "Wir wollen das allgemeine Wahlrecht", zitiert Zeit Online Protestierende, die Schutzbrillen, Gasmasken und Helme trugen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein, um die Proteste aufzulösen. Demonstranten klagten über Schmerzen auf Haut und Augen.

 

Die Demonstranten verlangen die freie Wahl der nächsten Regierung von Hongkong. Die Regierung in Peking behält sich aber das Recht vor, bei der Wahl 2017 die Kandidaten in der früheren britischen Kronkolonie vorab auszuwählen.

 

Die Protestbewegung, die vor allem von Studierenden getragen wird und die zwischenzeitlich zehntausende Menschen auf die Straße brachte, verlor in den vergangenen Wochen zunehmend an Rückhalt bei der Bevölkerung. Laut einer Umfrage der Universität Hongkong befürworten inzwischen 83 Prozent der Befragten die Aufhebung der Straßenblockaden. Auch die Proteste waren zuletzt immer kleiner geworden.

 

 

Zurück zum China-Blog

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014