Chinas Käsemarkt boomt

von Jana Kötter, 11. Juni 2014

 

Mit dem wachsenden Wohlstand kommt in China auch der Hunger nach neuen, westlichen Lebensmitteln. Und so wird Käse schnell zum gefragten Wirtschaftsgut.

 

Es ist der wohl jüngste Markt in Chinas Lebensmittelbranche, und dabei wohl einer der vielversprechendsten: Wachstumsraten von 27 Prozent (2012) und 46 Prozent (2013) sind beim Geschäft mit dem Käse im Reich der Mitte derzeit normal.

 

Traditionell hat Käse, ebenso wie Milch, Joghurt, Quark und alle anderen Milchprodukte, keinen Platz auf dem chinesischen Speiseplan. Viele Chinesen haben sogar Probleme, die Produkte zu verdauen. Doch mit dem neuen Wohlstand und einer wachsenden Mittelschicht soll sich auch der Speiseplan idealerweise nach Westen öffnen – gilt doch alles, was aus Amerika und Europa kommt, als hip. Und damit eben auch Käse.

 

In immer mehr Lebensmittelläden macht das Käsesegment mittlerweile einen beachtlichen Teil des Kühlangebots aus. Angestoßen wurde das Interesse an dem „gelben Gummi-ähnlichen Zeug“ vor allem in den späten 90er Jahren, als sich Pizzaketten und McDonald’s im Reich der Mitte niederließen und Käse plötzlich zwischen Burgern und auf der Pizza zu finden war.

 

Mittlerweile steigt die Nachfrage rapide: Erst kürzlich meldete Bloomberg, der Preis für Cheddar aus den USA habe seinen höchsten Preis seit Beginn der Datenaufzeichnung im Jahr 1997 erreicht. Die Exporte aus Amerika waren zu Jahresbeginn um weitere 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

 

Vergangenen Monat hatte China jedoch jegliche Einfuhr von Käse aus dem Vereinigten Königreich verboten – nachdem ein einziges Produkt geprüft und abgelehnt wurde. Diesen Bann hat die Regierung in Peking nun jedoch wieder gelockert, wofür die britischen Käseproduzenten, aber auch die Käse-hungrigen Chinesen dankbar sein dürften. Solange die gewöhnlichen Einfuhrkontrollen bestanden werden, dürfen sämtliche Käsewaren nun wieder eingeführt werden.

 

„Wir begrüßen die Nachricht, dass die temporären Beschränkungen für Käse-Exporte nach China wieder gelockert wurden“, zitiert der FarmersGuardian das britische Ministerium für Umwelt, Nahrung und Landwirtschaft. „Mit einem Exportvolumen von 257 Millionen Pfund im vergangenen Jahr ist der chinesische Markt ein wichtiger für das Vereinigte Königreich.“

 

 

Zurück zum China-Blog

 

 

 

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014