Chinesen nehmen Rekord-Schiff in Betrieb

von Jana Kötter, 23. September 2014

 

… und noch ein Rekord: Ein Containerschiff, das eine chinesische Reederei demnächst in Betrieb nimmt, wird das längste fahrende Schiff der Welt sein. Mit 400 Metern übertrifft es den bisherigen Rekordhalter um exakt einen Meter.

 

Die chinesische Linienreederei China Shipping Container Lines (CSCL) ist dabei, einen neuen Rekord in der Schifffahrt aufzustellen. Bekannt ist bereits seit Längerem, dass die Reederei den Bau einiger Ozeanriesen in Auftrag gegeben hat – und jetzt ist das erste dieser Schiffe praktisch fertig und soll in Kürze in Betrieb genommen werden, schreibt das Manager Magazin und beruft sich dabei auf die Nachrichtenagentur Bloomberg.

 

Die Länge des Containerriesen namens "CSCL Globe" - das erste von insgesamt fünf baugleichen Modellen, die CSCL geordert hat - beträgt 400 Meter. Laut Bloomberg wird es damit das längste Schiff sein, das auf den Weltmeeren unterwegs ist. Länger waren bislang nur einige Großtanker, die aber bereits nicht mehr im Dienst sind.

 

Gegenwärtiger Längenrekordhalter ist das Containerschiff "Maersk McKinney Moeller" der dänischen Großreederei Maersk, das von der Bugspitze bis zum Heck exakt 399 Meter misst. Diesen Frachter werden die Chinesen ab dem voraussichtlichen Start im November also um exakt einen Meter schlagen.

 

Was wie ein albernes Wetteifern um Rekorde erscheint, hat allerdings einen vernünftigen Hintergrund: Die weltweite Transportschifffahrt steckt seit der Lehman-Pleite 2008 in einer ihrer schwersten Krisen. In der Situation wird Effizienz besonders groß geschrieben. Das heißt möglichst viel Fracht muss mit möglichst geringem Aufwand befördert werden. Die logische Folge ist, dass die Schiffe immer größer werden, und dass möglichst neue Schiffe mit besserer Technik zum Einsatz kommen, um den Treibstoffverbrauch zu senken.

 

Praktisch bedeutet das: Obwohl die kommenden Giganten der Meere lediglich einen Meter länger sind als der bisherige Rekordhalter, bringen sie einen erheblichen Effizienzgewinn. Der Treibstoffverbrauch etwa ist Werftangaben zufolge um ein Fünftel niedriger als bei vergleichbaren Modellen in der Vergangenheit.

 

Zudem lassen sich auf den CSCL-Riesen offiziellen Angaben zufolge 19.100 Standardcontainer befördern. Das wären immerhin mehr als 800 Stahlkisten mehr als auf der "Maersk McKinney Moeller“ – und Platz für bis zu 190 Millionen iPads.

 

 

Zurück zum China-Blog

 

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014