Jack Ma als reichster Chinese abgelöst

von Jana Kötter, 3. Februar 2015

 

Sein Name ist in durch Wirtschaftsmagazine in aller Welt gegeistert – als Sinnbild für Geld aus dem Online-Handel: Jack Ma. Durch den Börsengang von Alibaba war der Unternehmensgründer zwischenzeitlich zum vermögendsten Mann Asiens aufgestiegen. Doch das ist nun vorbei.

 

Es ist ein Ökoenergie-Tycoon, der Jack Ma an der Spitze der Liste der reichsten Chinesen ablöst. Li Hejun, Gründer und Chef des Pekinger Hanergy-Konzerns, konnte sein Vermögen binnen einem Jahr fast verdreifachen und besitzt nun 26 Milliarden Dollar. Sein Unternehmen ist in den Sparten Wasser-, Wind- und Solarenergie aktiv.

 

Dass er nun offiziell der reichste Mann des Reichs der Mitte ist, sagt der Hurun-Report, Chinas bekanntestes Reichen-Ranking. Vergangenes Jahr belegte der 1967 Geborene dort noch Rang drei.

 

Der Online-Gigant Jack Ma muss nun abdanken als reichster Mann Chinas. Ma hatte allein durch den Rekordbörsengang von Alibaba 25 Milliarden Dollar an der New Yorker Wall Street eingenommen. Inzwischen besitzt er laut Hurun noch 24,5 Milliarden Dollar, damit rutscht er sogar auf Platz drei in China ab. Platz zwei belegt mit rund 25 Milliarden Dollar der Immobilienunternehmer Wang Jianlin, Eigentümer der Wanda Group.

 

Hauptgrund für das Abschmelzen von Mas Vermögen sind die jüngsten Kursverluste der Alibaba-Aktien. Allein in der vergangenen Woche verloren sie mehr als 13 Prozent an Wert.

 

 

Zurück zum China-Blog

 

 

Glückskeks der Woche

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer.

Konfuzius

Keinen Blog-Beitrag mehr verpassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Kötter 2014